SolnetBW II
Solnet.BW - Solare Wärmenetze Baden-Württemberg
 
Projektthema
 
  • Solarthermie
  • Energieversorgung
  • Nah- und Fernwärme
  • Markt & Politik
  • Energiekonzepte
Aufgabe
 
  • Studie
  • Beratung
  • Technologietransfer
  • Wissenstransfer
  • Pilotprojekte
  • Marktentwicklung
Förderung
 
  • Öffentliche Hand
 
zurück zur Projektliste
     
     
Projektdauer   04/2017 bis 03/2019 (2 Jahre)
     
Gesamtbudget   ca. 700.000 EUR
     
Projektbeschreibung   Vor dem Hintergrund der ehrgeizigen Ziele des Landes Baden-Württemberg bei der Energiewende, d.h. der Transformation des Energiesystems, hat das geplante Vorhaben SolnetBW II eine vermehrte Nutzung solarer Wärmenetze in Baden-Württemberg zum Ziel. Denn insbesondere Wärmenetze bieten eine Versorgungsstruktur, die flexibel an zukünftige Erzeugungstechnologien anpassbar ist und auch erneuerbare Wärme – wie Solarthermie – in Quartiere, Gemeinden und urbane Zentren bringen kann.
     
Auftraggeber   Förderprogramm Trafo BW des Landes Baden-Württemberg
     
Partner   Solites - Steinbeis Forschungsinstitut für solare und zukunftsfähige thermische Energiesysteme, AGFW - Projektgesellschaft für Rationalisierung, Information und Standardisierung mbH, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart (IER), HIR Hamburg Institut Research gGmbH, KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
     
Ziel   Übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist die vermehrte Umsetzung solarer Wärmenetze in Baden-Württemberg. Hierzu werden verschiedene Hemmnisse aufgegriffen, die insbesondere während des Vorhabens SolnetBW identifiziert werden konnten. Für diese Hemmnisse sollen nun gemeinsam entsprechende Lösungsansätze entwickelt werden, auf deren Basis dann verschiedene Instrumente erstellt werden, die den Marktakteuren anschließend zur Verfügung stehen.
     
Umsetzung   Die Projektpartner werden in 3 bis 5 Reallaboren in Baden-Württemberg gemeinsam mit den Akteuren vor Ort folgende Hemmnisse bzw. Themenschwerpunkte bearbeiten:

  • Abbau von Hemmnissen zur Flächenverfügbarkeit für solarthermische Großanlagen

  • Praktische Lösungsansätze für Umsetzungsprobleme von Solaren Wärmenetzsystemen mit Wärmespeichern als Voraussetzung für die Sektorkopplung

  • Solare Wärmenetze in der energiewirtschaftlichen Systembetrachtung

  • Anbahnung und Ausbau von Wärmenetzen als Voraussetzung für die Einbindung großer solarthermischer Anlagen

Parallel dazu findet ein Transfer der erarbeiteten Lösungsansätze und Instrumente durch direkte Marktbereitung und Kommunikationsmaßnahmen statt.
     
Ergebnisse   Für die benannten Hemmnisse sollen entsprechende Lösungsansätze entwickelt werden, auf deren Basis dann verschiedene Instrumente erstellt werden, die den Marktakteuren anschließend zur Verfügung stehen. Dies sind z.B. ein Kriterienkatalog für ökologische Flächenkonzepte, Musterverträge für Geschäftsmodelle, ein Online-Expertensystem für Anlagenumsetzer bzw. Planer nach dem Prinzip eines Entscheidungsbaums zur Fragestellung: Wie können weiterführende solare Wärmenetzsysteme auch in Baden-Württemberg umgesetzt werden? Des Weiteren sollen zielgruppenspezifische Veranstaltungen durchgeführt werden, teilweise in Kooperation mit lokalen Partnern vor Ort. Unter anderem ist eine Neuauflage des ‘Forum Solare Wärmenetze‘ geplant.
     
 

Das Vorhaben SolnetBW II hat eine vermehrte Nutzung solarer Wärmenetze in Baden-Württemberg zum Ziel.

 

Downloads und Links
www.solnetbw.de

 

Kontakt
Oliver Miedaner
miedaner@solites.de